milch.bayern e.V. bietet zusammen mit der muva kempten GmbH ein bayerisches Monitoring-Programm für die Mitgliedsunternehmen von milch.bayern e.V. an. Hintergrund und Zielsetzung ist, einen Überblick bezüglich der Rückstandssituation der Anlieferungsmilch für ganz Bayern zu erstellen, ohne die Mitgliedsbetriebe zu sehr mit zusätzlichen Probennahmen und Kosten zu belasten. Insofern bietet milch.bayern in Kooperation mit der muva kempten GmbH spezielle Untersuchungspakete für Rohmilchproben an, die Sie im Rahmen Ihres unternehmenseigenen Rückstandsmonitorings zu deutlich reduzierten Kostensätzen nutzen können.


Voraussetzung dafür ist, dass Sie gleichzeitig Ihre Zustimmung geben, die resultierenden Probenergebnisse - anonymisiert - in einen Bericht zur Rückstandssituation für Bayern einfließen zu lassen. Es wurde somit eine zentrale und kostengünstige Möglichkeit geschaffen, ein in der Vergangenheit durch staatliche Umlagemittel bzw. temporär über den Bayerischen Milchförderungsfond finanziertes, bewährtes Instrument praktikabel, schlank und effizient in die Zukunft zu transferieren. Somit ist die Bayerische Milchwirtschaft auch künftig in der Lage, allgemeinverbindliche Einschätzungen zur Rückstandssituation vorzunehmen.

Wichtige Informationen:

Umfang des Monitorings

Wenn Sie am gemeinsamen Monitoring teilnehmen, empfehlen wir Ihnen je nach Größe des Unternehmens folgenden Probenumfang:

große Betriebe (> 400 Mio. kg/J): 
8 Proben Paket P1, 4 Proben Paket P2, 2 Proben Paket P3 und Paket P4 wenn Rückstände für China-Export benötigt werden

mittlere Betriebe (100 – 400 Mio. kg/J): 
6 Proben Paket P1, 3 Proben Paket P2, 1 Probe Paket P3 und Paket P4 wenn Rückstande für China-Export benötigt werden

kleine Betriebe (< 100 Mio. kg/J): 
2 Proben Paket P1, 1 Probe Paket P2, 1 Probe Paket P3 und Paket P4 wenn Rückstande für China-Export benötigt werden

Es handelt sich dabei um eine Empfehlung und selbstverständlich bestimmen Sie selbst über die Anzahl der Proben.
 

Probenziehung und Aufbereitung vorhandener Analysendaten

Die muva kempten GmbH stellt Ihnen geeignete Probenahmegefäße zur Verfügung, die Sie nach eigener Probenahme an die muva kempten GmbH zurücksenden. Etwaige Versandgebühren gehen hierbei zu Ihren Lasten. Selbstverständlich können Sie den kostenlosen Probentransport durch den Milchprüfring Bayern e.V. (mpr) in Anspruch nehmen. Ersatzweise kann die Probenahme auch durch geschulte Probenehmer der muva kempten GmbH durchgeführt werden. Über die Ergebnisse Ihrer Proben werden Sie von der muva kempten GmbH informiert.

Die Daten werden anonymisiert aufbereitet, um den Monitoring-Bericht zu erstellen. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zustimmen. Eine entsprechende Einverständniserklärung ist auf dem Auftragsformular integriert. Bitte beachten Sie, dass die Untersuchungsergebnisse erst nach der schriftlichen Einverständniserklärung anonymisiert versendet werden dürfen.
 

Untersuchungsparameter und Kosten

Die vereinbarten Untersuchungsparameter werden in vier Paketen angeboten, die sich im Umfang unterscheiden (siehe Tabelle). Gerne haben wir Ihre Wünsche und Anregungen aufgenommen (Kundenumfrage 2021) und neue Parameter und Pakete in das Monitoringprogramm zusätzlich aufgenommen.

Untersuchungspaket 1:
(Grundpaket) enthält die wichtigsten Parameter zur Einhaltung der Sorgfaltspflicht hinsichtlich Rückständen und Kontaminanten, sowie ortho-Phenylphenol (OPP).

Untersuchungspaket 2:
(Komplettpaket) enthält zusätzlich die Untersuchung auf Dioxine, Pestizide nach VO (EU) 2020/585, Chlorat / Perchlorat und Aluminium, sowie Radionuklide.

Untersuchungspaket 3:
(reduziertes Paket) enthält als Basismonitoring die Untersuchung auf Aflatoxin M1, Chloramphenicol, Tetracycline und Streptomycin, zum anderen auch die sehr häufig nachgefragten Parameter Organochlorpestizide und Trichlormethan.

Untersuchungspaket 4:(
Komplettpaket, zzgl. Rückstände nach China-Vorgaben) enthält zusätzlich die Rückstandsuntersuchungen nach China-Vorgaben.
 

Untersuchungspakete
Parameter Reduziertes Paket  Grundpaket  komplettpaket  Komplettpaket, zzgl.
China-Rückstände
Organochlorpestizide und PCB (OCP/PCB)  X X X X
tho-Phenylphenol       X X X
Pestizide nach VO EU) 2020/585      X X
Schwermetalle, incl. Arsen   X X X
Auminium   X X X
AV   X X X
Chloroform X X X X
MOSH/MOAH   X X X
Glyphosat   X X X
Aflatoxin M1 X X X X
Tierarzneimittel (Chloramphenicol, Tetracycline, Aminoglycoside, Nitroimidazole)     X X X X
Chlorat/Perchlorat     X X
Dioxine     X X
Radionuklide (Cs- 134, Cs-137)      X X
Rückstände nach hina-Vorgaben       X
Sonderpreis (netto) je Probe für den Betrieb € 351,--  € 989,-- € 1.574,-- € 1.955,--

Der Paketsonderpreis gilt nur für Mitgliedsbetriebe und für die vorgegebenen Parameterumfänge, sofern Sie die Daten anonymisiert für den Monitoring-bericht zur Verfügung stellen.

Bei Verminderung des Umfangs bzw. bei fehlender Zustimmung zur Datennutzung müssen die untersuchten Parameter zu den üblichen muva kempten GmbH-Konditionen berechnet werden.

Das Rohmilchmonitoring wird von milch.bayern e.V. finanziell unterstützt, um den Mitgliedsunternehmen die Datenerhebung zu ermöglichen.

Um eine repräsentative Datenbasis zu erhalten, bitten wir Sie, sich an dem Monitoring zu beteiligen.

Spezielle Rückfragen können Sie direkt an die muva kempten GmbH richten. 
 

Ansprechpartner

Peter Jung

stellv. Abteilungsleitung Rückstandsanalytik

Tel. +49 (0) 831 5290-386
peter.jung(at)muva.de

Diplom Lebensmittelchemiker
Seit 01.11.2019 in der muva im Bereich organische Rückstandsanalytik. Ab 01.01.2021 Abteilungsleitung organische Rückstandsanalytik und stellvertretende Abteilungsleitung Rückstandsanalytik (RST1-2).

Mitglied in der GDCh-AG „Pestizide“