In Folge des Reaktorunglücks in Tschernobyl 1986 wurde vor über 35 Jahren in der muva kempten GmbH ein radiochemisches Labor eingerichtet. Seit diesem Zeitpunkt werden Gammanuklid-Messungen und Strontium-90-Untersuchungen durchgeführt. 

Auch heute benötigt man diese Untersuchungen noch, einerseits zur Überwachung der aktuellen Situation als Monitoring, andererseits muss man für den Export in einige Länder entsprechende Analysen nachweisen. 

Haben Sie Fragen zu radiochemischen Untersuchungen?

Unser Experte stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner

Ingo Piccon

Chemie - Rückstandsanalytik

Tel. +49 (0) 831/5290-395
ingo.piccon(at)muva.de