QualiCheese

Am 27.09.2023 wurde der Kick-off durch die Europäische Union co-finanzierten Interreg– Projekts „QualiCheese“ gefeiert. Das Projekt zum Thema „Haltbarkeitsoptimierung von Schnittkäse unter Berücksichtigung ökologisch-nachhaltiger Verpackungslösungen“ hat eine Laufzeit von drei Jahren.

Die muva kempten GmbH ist Partner dieses hochkarätigen Projekts unter der Leitung des MCI (die unternehmerische Hochschule in Innsbruck). Weitere Projektpartner sind Bioalpine eGen, die Kempten University of Applied Sciences.

Drei Forschungsschwerpunkte werden innerhalb der Projektlaufzeit bearbeitet:

  • die Haltbarkeitsoptimierung von Schnittkäse unter Berücksichtigung von ökologisch nachhaltigen Verpackungslösungen
  • die Faktoren der Verpackung (z.B. unterschiedliche Packmittel oder Atmosphären) die in experimentellen Versuchen in Bezug auf deren Wirkung auf das Produkt getestet werden
  • und die Qualitätsbeschreibung des Verpackungsmateriales und des Gutes mittels mikrobieller, invasiver und nicht-invasive Messmethoden sowie Sensorik.


Die muva kempten GmbH freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit aussichtsreichen Ergebnissen.


Ende September wurde der Kick-off durch die Europäische Union co-finanzierten Interreg– Projekts „QualiCheese“ gefeiert. 

Hinten, v.l.n.r.: Dr. Maximilian Moravek (muva), Benedikt Hebel (HSK), Manuel Kessel (MCI), Björn Rasmus (Bioalpin), Katrin Bach (MCI)
Vorne, v.l.n.r.: Christine Borsum (HSK), Monika Knödlseder (muva), Amelie Reinold (BioAlpin)