Überprüfung von Verdunstungskühlanlagen auf Legionellen - 42. BISchV fordert Meldepflicht!

Überprüfung von Verdunstungskühlanlagen auf Legionellen - 42. BISchV fordert Meldepflicht!

Mit der 42. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verordnung über Verdunstungskühlanlagen, Kühltürme und Nassabscheider – 42. BImSchV) vom 12.07.2017 macht der Gesetzgeber Vorgaben für einen hygienisch einwandfreien Betrieb solcher Anlagen.

Um Gesundheitsrisiken durch Legionellen zu vermeiden, ist der Stand der Technik einzuhalten.
In der Begründung nennt der Gesetzgeber hier ausdrücklich die Richtlinie VDI 2047 Blatt 2: 2015-01 “Rückkühlwerke - Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen (VDI-Kühlturmregeln)“. Damit sind nun viele Regelungen als rechtlich verbindlich anzusehen, u.a. Anforderungen an Planung, Konstruktion, Errichtung, Betrieb und Instandhaltung von Verdunstungskühlanlagen sowie an Qualifikation und Schulung des Personals. Regelmäßige technische Instandhaltungs- und Hygienekontrollen sind gefordert.

Gemäß 42. BImSchV fordert der Gesetzgeber die Betreiber auf, in regelmäßigen Abständen die Konzentrationen an Legionellen in einem akkreditierten Labor untersuchen zu lassen. Bei einer Überschreitung der Maßnahmenwerte müssen die zuständigen Behörden informiert werden!
Die muva kempten GmbH ist für die Probenahme und die geforderten mikrobiologische Untersuchungen akkreditiert.

Darüber hinaus hat der Betreiber sicherzustellen, dass vor der Inbetriebnahme oder der Wiederinbetriebnahme für die Anlage eine Gefährdungsbeurteilung unter Beteiligung einer hygienisch fachkundigen Person erstellt, die an einer Schulung entsprechend der VDI-Richtlinie 2047-2 teilgenommen hat.
Die muva kempten GmbH ist anerkannter Schulungspartner des Vereins der Deutschen Ingenieure (VDI) und führt VDI-lizenzierte Schulungen zur VDI-Richtlinie 2047-2 (Stand: Januar 2015) zusammen mit dem Vorsitzenden des VDI-Richtlinienausschusses, Herrn Rainer Kryschi, durch.
Weitere Infos, Schulungsprogramm etc.

Sehr gern unterstützen wir Sie dabei, die Anforderungen in die betriebliche Praxis umzusetzen, u.a. durch:

  • Kühlwasserentnahme durch geschulte Probenehmer
  • Hygienekontrollen und Labor-Untersuchungen
  • Betriebsbegehungen mit Gefahrenanalysen
  • Beratung und Schulung
VOILA_REP_ID=C1257720:00330BE4